Die Saisons der Alpen

By kewin

September 18, 2018

 

Der Tourismus in den Alpen findet meist in der Winter- sowie in der Sommersaison statt. Manche Gebiete haben aber zusätzlich ein Angebot für die Frühlings- und Herbstsaison geschaffen, in den meisten Gebieten ist dies aber die Nebensaison.

Skiorte in den Alpen verdienen meist das meiste Geld im Winter mit dem Wintertourismus. Für diese Jahreszeit haben sie ein sehr großes Angebot aufgebaut, das sehr viele Gäste anzieht. Im Frühjahr ist dann meist wenig los, da in dieser Jahreszeit nicht mehr genug Schnee liegt, um Ski zu fahren, aber noch zu viel um die Wanderwege zu öffnen. In den meisten Sportorten sind die meisten Hotelzimmer in dieser Zeit leer.

Eine weitere wichtige Saison ist der Sommer. In dieser Zeit sind die Wanderwege geöffnet, und viele Touristen kommen, um die Alpen per Fuß zu erkunden. Auch die Bergsteiger sind in dieser Saison sehr aktiv, sind die interessanten Berggipfel im Sommer doch eisfrei. Im Herbst geht der Andrang dann wieder zurück. Mehr und mehr Wanderwege müssen geschlossen werden, das Wetter ist nicht mehr so gut und zu einem nicht vorher abzusehenden Zeitpunkt kommt auch der erste Schnee. Die Bevölkerung beginnt dann schon mal mit der Vorbereitung für die Wintersaison, die vor der Türe steht.

About kewin